REFA Nordwest e.V.
HOME

Jobmesse Kiel: Ministerpräsident Albig am REFA-Nordwest-Stand

Kiel. Hoher Besuch am 5. November am REFA-Nordwest-Stand bei der Jobmesse: Der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Torsten Albig (auf dem Bild rechts), nutzte den Messerundgang für ein Fachgespräch mit Martin Lott, Geschäftsführer des REFA-Regionalverbands Schleswig Holstein. Ihr Thema: Die Zukunft der Arbeit.

Rund 80 Aussteller aus unterschiedlichen Branchen lockten am 5. und 6. November rund 10.500 Interessierte in die Mercedes-Niederlassung Wittland. Die Besucher/innen informierten sich über Praktika, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Stellenangebote.

Wie auch in der Vergangenheit, war der Schleswig-Holsteinische Ministerpräsident Torsten Albig Schirmherr der Veranstaltung. In seiner Eröffnungsrede nahm er Bezug auf den auffälligen und symbolträchtigen Fußbodenbelag: „Dieser rote Teppich sichert die Zukunft des Landes.“ Damit spielte er auf den Fachkräftemangel an, der auch Schleswig-Holstein ereilen werde. Voraussichtlich würden bis zum Jahr 2030 bis zu 97.000 Beschäftigte fehlen.

Diese Aussage bot eine geeignete Vorlage für REFA-Nordwest-Regionalverbandsgeschäftsführer Martin Lott, den Politiker beim Rundgang durch die Halle auf die Zukunft der Arbeit im Zeitalter 4.0 anzusprechen. Lott: „Ich zeigte ihm unser Dossier. Er war sehr interessiert daran.“ Das weitere Gespräch habe sich um die Inhalte der Weiterbildungen zum REFA-Techniker für Industrial Engineering und zum Arbeitsorganisator gedreht - und was REFA damit gegen den Fachkräftemangel beitrage. „In unserem Regionalverband haben wir in dieser Hinsicht ein sehr breites Angebot“, unterstrich Lott.

 

Liebe Medienvertreter/innen,

 

bitte informieren Sie uns, wenn Sie das Thema aufgreifen und lassen Sie uns einen Veröffentlichungs-Link und/oder ein Belegexemplar zukommen!

 

Servicetelefon:

0800 12345 7332

Der Anruf aus dem Festnetz ist für Sie kostenfrei.

Akzeptieren

Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren