REFA Nordwest e.V.
HOME

Nur SMARTe Ziele sind gut zu erreichen

Ein Ziel, das SMART ist, lässt sich leichter erreichen als ein schwammiges. Kennen Sie das? Sie nehmen sich vor, sich im Job mehr anzustrengen. Nachdem Sie mehrmals Überstunden geschoben haben, lässt der Elan deutlich nach. (Bild: © alphaspirit / Fotolia)

Das gleiche gilt für Pläne wie „Ab morgen ernähre ich mich gesund“ oder „Ich suche mir jetzt endlich eine/n Partner/in, der/die zu mir passt.“ Nach einem kurzen Energie-Feuerwerk bleibt doch wieder alles beim Alten.

Was bedeutet SMART eigentlich?

Damit sich wirklich etwas ändern kann, enthält auch die REFA-Lehre das Instrument der SMARTen Ziele. Es stammt aus dem Projektmanagement und wird auch im Qualitätsmanagement eingesetzt. Zunächst zu der Abkürzung „smart“, die natürlich aus dem Englischen stammt:

Spezifisch (genau, konkret)

Messbar (es muss klar sein, an welchem Punkt das Ziel erreicht ist)

Angemessen (Aufwand und Ertrag müssen in einem angemessenen Verhältnis stehen)

Realistisch (es muss für Sie auch wirklich erreichbar sein)

Terminierbar (es muss möglich sein, einen Zeitpunkt festzusetzen, an den das Ziel erreicht ist)

Wir schauen uns die fünf Buchstaben noch mal genauer an. Und zwar an einem Beispiel, das Ihre Zukunft im Beruf betrifft. Was genau könnte ein smartes Ziel für Sie sein? Nehmen wir an, Sie hätten festgestellt, dass sich im Job einiges wandelt. Immer mehr Abläufe und Arbeitsschritte laufen über Apps und Touch-Screens. Und immer weniger Leute werden gebraucht, um zu produzieren. Was können Sie tun, damit Sie morgen noch im Team sind?

Prüfen Sie, ob Ihre Ziele SMART sind!

Wir nehmen als Beispiel eine REFA-Weiterbildung. Ihr Denkprozess könnte dann so aussehen:

Spezifisch/genau/konkret: „Ich brauche etwas, um fit für die Digitalisierung zu sein. Deshalb werde ich eine Weiterbildung zum REFA-Techniker für Industrial Engineering absolvieren.“

Messbar: Das Absolvieren der Weiterbildung lässt sich messen. Am Schluss gibt es ein Zertifikat. Sobald Sie das in der Tasche haben, ist das Ziel erreicht.

Angemessen: Der Aufwand ist überschaubar. Und Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Voll- oder Teilzeit-Varianten. Außerdem können Sie die Seminarinhalte noch während der Weiterbildung sofort im eigenen Job einsetzen.

Realistisch: Wenn Sie bereits in einem technischen Beruf tätig sind, ist es realistisch, dass Sie diese Weiterbildung auch bewältigen können.

Terminierbar: Beginn und Ende der Weiterbildung stehen fest (siehe Angebote auf der REFA-Norwest-Website). Das Ziel ist also auch terminierbar.

Sichern Sie Ihre Zukunft durch eine REFA-Weiterbildung. Denn das ist auf jeden Fall ein smartes Ziel, das Sie erreichen können. (Birgit Lutzer)

 

Servicetelefon:

0800 12345 7332

Der Anruf aus dem Festnetz ist für Sie kostenfrei.